Über uns

Die Initialzündung zur Gründung des Freundeskreis Burkina Faso wurde gegeben durch den Weltjugendtag in Köln 2005. In Schifferstadt war eine Gruppe von Jugendlichen aus Burkina Faso zu Gast und übernachtete bei Familien unserer Gemeinde. Man verstand sich sofort, verbrachte schöne Tage zusammen, die jedoch viel zu schnell auch wieder vergangen waren. Die Gruppe reiste zurück nach Burkina Faso – doch der Kontakt blieb bestehen – dank Père Michel in Afrika und Gerhard in Schifferstadt. Es wurden eifrig E-Mails und Briefe geschrieben und telefoniert. Es dauerte also nicht lange, bis die Idee geboren war, unsere Freunde in Burkina Faso auch längerfristig zu unterstützen: der Freundeskreis Burkina Faso wurde gegründet.

Bisher konnten so schon viele Projekte verwirklicht werden: Es wurden Patenschaften für inzwischen fast 40 Kinder übernommen, deren Familien sich eine Schulausbildung nicht leisten können. Die Kinder können so sorglos in die Schule gehen und auch Dinge, die für das tägliche Leben der Familie benötigt werden, werden durch die Patenschaftsbeiträge abgedeckt.
Ein Fußballturnier wurde veranstaltet um eine Hühneraufzuchtstation zu finanzieren, die Jugendlichen Arbeitsplätze bietet.
Es wurden Brunnen gebohrt, Fährräder für gehbehinderte Menschen angeschafft, stabile Häuser für ältere Menschen gebaut um der Obdachlosigkeit im Alter entgegenzuwirken, die ein großes Problem darstellt.

Das Projekt, das nun realisiert werden soll, ist der Bau einer Schule, zu deren Grundsteinlegung eine Gruppe des Freundeskreises nach Burkina Faso reisen wird. Die Schüler müssen teilweise Fußmärsche von mehreren Stunden auf sich nehmen, um die Schulen in größeren Städten zu erreichen. Somit ist der Bau einer Schule in einem Dorf, das auch in kurzem Fußmarsch von umliegenden Dörfern erreicht werden kann, eine riesige Möglichkeit, mehr Kindern eine Schulausbildung zu ermöglichen.

Da alle Projekte in enger Zusammenarbeit mit verantwortungsvollen und zuverlässigen Menschen vor Ort realisiert werden, ist stets die Verwirklichung der Dinge sichergestellt, die am dringendsten benötigt werden. Auch eine gute Planung und Durchführung im Land selbst ist dadurch gewährleistet. Unser Dank gilt hierbei insbesondere Clarisse Kantiono, die sich unermüdlich für das Wohlergehen ihrer Landsleute einsetzt.

Wir versuchen die Möglichkeiten zur Verbesserung von der Wurzel her zu unterstützen um unseren Freunden in Burkina Faso langfristig eine gute Zukunft zu ermöglichen.

2 Kommentare

  1. Superbe projet ! Cela fait vraiment plaisir de savoir que des humains européens ont encore, en 2013, le sens de la fraternité. Nous souhaitons à votre équipe un beau et bon voyage au Burkina- Faso.Revenez-nous vite pour partager cette expérience unique. Amitiés

  2. Nos très chers amis nous vous remercions pour vos efforts mène pour donne une vie meilleurs de mes frères au Au Burkina merci merci .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: